Krafttraining für übergewichtige Frauen

Was bedeutet „Übergewicht“? Ist es etwa der BMI (Body Mass Index), der uns übergewichtig macht oder das moderne Schönheitsideal? Ist Übergewicht wirklich so ungesund und wenn ja, welche Form des Übergewichts ist es? Die Wahrheit liegt bestimmt nicht in allgemeinen statistischen Behauptungen, sondern in der individuellen Betrachtung der jeweiligen Person. Lassen wir uns nicht von landläufigen Meinungen abbringen um uns auf unsere Stärken zu konzentrieren. Denn dann fällt es uns viel leichter das zu lieben was wir sind und was wir können.

Krafttraining für übergewichtige Frauen

Übergewicht und Krafttraining: ein Widerspruch?

Aber ganz sicher nicht. Ja natürlich macht uns Krafttraining noch schwerer als wir es momentan sind. Muskeln sind nun mal schwerer als Fett, aber nicht die Anzeige der Waage macht uns glücklicher, fitter und gesünder, sondern die Zusammensetzung unseres Körpers. Es kommt doch viel mehr darauf an, aus welchen Anteilen von Muskelmasse, Fettmasse, Wasser, etc. sich unser Körper zusammensetzt. Daher ist Krafttraining für übergewichtige Frauen auf keinen Fall ein Widerspruch, ganz im Gegenteil. Speziell wenn wir etwas mehr Kilos auf die Waage bringen als es uns lieb ist, ist es umso wichtiger einen starken Körper zu haben, der uns vor Haltungsproblemen, Fehlbelastungen und Schmerzen bewahrt. Zusätzlich sorgt eine starke Muskulatur für einen höheren Grundumsatz, das wiederum bedeutet, dass wir von Grund auf mehr Kalorien verbrauchen. Mehr Muskeln und regelmäßiges Krafttraining sorgen auf jeden Fall dafür, dass sich das Verhältnis von Muskel- zu Fettmasse in Richtung mehrheitlicher Muskelmasse bewegt. Eine natürliche Folge daraus kann ein wesentlich aktiverer Alltag sein. Es fällt uns damit viel leichter auch andere sportliche Aktivitäten mit mehr Motivation und Freude an der Bewegung zu machen.


Krafttraining für übergewichtige Frauen hilft auch beim Ausdauersport

Nehmen wir uns den König des Ausdauersports her: der Laufsport. Durch gezieltes funktionelles Krafttraining der Beine, Hüft- und Rumpfmuskulatur können wir uns effektiv beim Laufsport wesentlich verbessern. Ein Trainingsplan, der regelmäßiges Krafttraining mit Lauftraining kombiniert, bildet hier eine tolle Möglichkeit Fettmasse zu reduzieren und gleichzeitig Muskelmasse aufzubauen.


Aber jetzt hören wir endlich damit auf vom „Krafttraining für übergewichtige Frauen“ zu sprechen. Das klingt ja fast so, als müssten wir Frauen mit ein paar Kilos über dem Idealgewicht ein spezielles Krafttraining machen. Dem ist nicht so. Die Regeln des Krafttrainings gelten gleichermaßen auch für unter- oder normalgewichtige Frauen.


Auch speziell zu Beginn des Programmes ist es für alle Frauen wichtig ein Gewöhnungstraining durchzuführen, damit sich unser Körper (passiver und aktiver Bewegungsapparat) an die neuen Reize gewöhnen kann. Und auch bei der Ernährung ist es wichtig, dass unter- und übergewichtige Frauen sich ausreichend ernähren, denn Energie ist ebenfalls für uns alle wichtig um regenerieren zu können und um Leistung zu erbringen.


Übergewicht ist nicht unsportlich

Schauen wir uns doch einmal die Sumo-Ringer an. In Japan sind das nicht nur extrem gute und gesunde Spitzensportler sondern auch beliebte Schönheitsideale der japanischen Kultur. Auch Bodybuilder entsprechen bei Weitem nicht dem Idealwert der Body Mass Index-Skala. Daher ist es oberflächlich und unwissend zu behaupten, dass Übergewicht eine Ausdrucksform der Unsportlichkeit sei.


Um die Sporttauglichkeit eines Menschen zu bestimmen gibt es sportmedizinische Untersuchungen und Belastungstests dessen Ergebnis ein bedenkenloses Sporteln bescheinigen. Es ist durchaus sinnvoll gleich zu Beginn einen Sporttauglichkeitstest an sich durchführen zu lassen. Das machen auch Spitzensportlerinnen.


Bei unseren täglichen Fitnessübungen geht es auch darum, innere Barrieren (Bedenken, mentale Blockaden, Angst, …) zu lösen und motiviert in jedes Training zu starten. Dabei helfen mit Sicherheit auch Sportmediziner und die Trainerinnen der fitboutique die für ein sicheres Trainingsumfeld sorgen und mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Empfohlene Einträge