Bernice

"Ich hatte von Anfang an keine Zweifel: das ist das richtige Training für mich."

Bernice feierte dieses Jahr ihren 70. Geburtstag und ist, wie sie selbst sagt, eine glückliche Pensionistin. Sie trainiert seit 8 Jahren zwei- bis dreimal pro Woche in unserem Studio in Ottakring und ist immer noch begeistert von den Effekten. Wieviel Lebensqualität ihr das Training beschert, erzählt sie in unserer fitboutique story! 

 

Liebe Bernice, erzähl uns doch bitte, warum du begonnen hast, regelmäßig Sport zu treiben. 

Ich trainiere seit beinahe acht Jahren in Andis Studio. Ich habe damals furchtbare Rückenschmerzen gehabt und der Arzt hat mir nur eines geraten: Bewegung, Bewegung, Bewegung. Er hat mir keine Medikamente verschrieben, sondern mich ermutigt Sport zu treiben. Kurz darauf habe ich von jemandem gehört, dass es ein neues Sportstudio bei mir in der Nähe gibt. Bei der ersten Gelegenheit bin ich gleich reingegangen, damals war noch gar nichts in dem Geschäft, keine Geräte, es war alles leer. Aber sobald Andi aufgesperrt hat, habe ich mit dem Training begonnen.

Davor habe ich mindestens 2-3 Schmerztabletten in der Woche nehmen müssen, ich habe mit dem Training aber schnell bemerkt, dass ich die Medikamente gar nicht mehr brauche. Ich habe erst reduziert und bereits nach drei Wochen gar keine Tabletten mehr gebraucht. Das war wirklich ein AHA-Erlebnis.

Dass man so schnell und effektiv Kondition und Muskelkraft aufbauen kann,

damit hätte ich nie gerechnet."

Wie hat dir das Training bei deinen Problemen geholfen? 

 

Mir ging es nie darum abzunehmen, aber um Kraft und Prävention. Ich habe dann echt schnell vergessen, dass ich mal Schmerzen hatte. Die Muskulatur im Rückenbereich war anscheinend wirklich schwach, bevor ich in der fitboutique angefangen habe. Ich habe in der Zeit davor zwar Yoga und Pilates gemacht, aber die Beweglichkeit war eigentlich nie wirklich mein Problem. Das was mir gefehlt hat, war die Muskelkraft und ein wenig Kondition. Das hat meinen Rücken gestärkt.

Was war dein erster Eindruck von der fitboutique?

Als ich zum Trainieren begonnen habe, war ich nach dem Training immer ziemlich geschafft, weil es einfach anders war, als alles, was ich bisher gemacht habe. Aber ich war sofort begeistert, weil ich so schnell einen Fortschritt erkennen konnte und gemerkt habe, dass es mir gut tut. Ich gehe regelmäßig zwei- bis dreimal in der Woche in die fitboutique und mittlerweile verlangt mein Körper schon richtig danach. Wenn ich ein paar Tage nicht zum Training gehen kann, freue ich mich schon wieder darauf. Damit hätte ich nie gerechnet!

Auch die Atmosphäre ist so nett, ich kenne alle Trainerinnen und man spürt den Zusammenhalt des Teams. In der fitboutique herrscht einfach ein richtig gutes Klima. Die Atmosphäre ist finde ich wirklich wichtig, sonst kommt man nicht gerne. Aber hier war es in den letzten acht Jahren immer angenehm und freundlich.

"Ich hab' mich vom ersten Moment an in der fitboutique wohl gefühlt.

Ich hab gespürt, das ist es und hab mich sofort eingeschrieben.

 

Welche Unterschiede bemerkst du im Alltag?

Ich bin ausdauernder geworden. Das Training ist für mich immer noch anstrengend, man wird natürlich auch nicht jünger, aber dass ich immer noch so trainieren kann, wie vor acht Jahren, spricht eindeutig für das Konzept. Wenn ich damals nicht hergekommen wäre, hätte ich sicher immer noch Schmerzen und wäre sicher nicht so mobil, wie ich es jetzt bin. Deshalb ist das Ganze natürlich ein großer Erfolg. Ich bin dem Orthopäden immer noch dankbar, dass er mir damals zu Sport und nicht zu Medikamenten geraten hat. Dass ich hier in diesem Studio begonnen habe, war eigentlich meine Rettung.

"Unter Frauen bewegt man sich irgendwie 'einfacher'.

Es ist alles lockerer und entspannt."

Bernice, was ist für dich persönlich das Beste an der fitboutique?

 

Mit 40 war ich schon mal in einem Fitnessstudio, aber ich muss sagen, das Konzept der fitboutique überzeugt mich am meisten: 1. Es ist in der Nähe. 2. Es ist nur für Frauen und speziell für den weiblichen Körper konzipiert. 3. Es dauert nur eine halbe Stunde. Das ist einfach unschlagbar.

 

Gibt es einen besonderen Moment, den du in der fitboutique erleben konntest und den du hier erzählen möchtest?

 

Das ist sicher der Moment, als ich gemerkt habe, dass ich keine Schmerzmittel mehr brauche. Man vergisst das zwar im Laufe der Jahre, aber wenn man sich zurückerinnert, ist man dankbar für die Lebensqualität, die man dazugewonnen hat. Außerdem mag ich den Moment, wenn man sich nach dem Training hinsetzt, sich entspannt und einfach das gute Gefühl genießt, dass man wieder etwas getan hat.

Standorte

Belvederegasse 18
1040 Wien

Fasangartengasse 4a
1130 Wien

Musilplatz 15
1160 Wien

© fitboutique | Impressum | AGB | Datenschutz