Standorte

Belvederegasse 18
1040 Wien

Fasangartengasse 4a
1130 Wien

Musilplatz 15
1160 Wien

© fitboutique | Impressum | AGB | Datenschutz |

  • Facebook - Fitboutique
  • Instagram

Sheela

"Im Job alles geben, für die Familie alles geben – da muss man sich dazwischen unbedingt auch Zeit für sich selbst nehmen."

Sheela, Mitte 40, Marketingleiterin und ehemaliges Mitglied, das wegen der starren Öffnungszeiten des alten Studios mit dem Training aufhören musste. Seit die Öffnungszeiten im Zuge der Umstellung auf die fitboutique von 6-22 Uhr erweitert wurden, hat sie ihre Mitgliedschaft begeistert wieder aufgenommen und erzählt in unserer ersten fitboutique story, warum sie das Trainieren bei uns in der fitboutique so schätzt. 

Liebe Sheela, was gefällt dir denn besonders an dem Konzept der fitboutique?

Für mich ist es super ein Zirkeltraining zu haben, das eine halbe Stunde dauert und bei dem man alle Körperpartien trainiert. Ich bin in meinem Alltag sehr eingespannt, habe einen 9-jährigen Sohn, arbeite Vollzeit und auch sonst ist mein Leben nach einem relativ straffen Zeitplan eingeteilt – da muss man sich die Zeit fürs Training schon extra nehmen und das alles wirklich gut koordinieren. Deshalb ist es essentiell, dass das Studio in der Nähe ist und ich in relativ kurzer Zeit wirklich effektiv etwas für meinen Körper tun kann. Ich gehe fix zweimal wöchentlich, wann immer ich es schaffe auch ein drittes Mal. Ich habe meine fixen Tage und nutze dafür auch die verlängerten Öffnungszeiten in der Früh.

"Ich finde das Training ist für Frauen in meinem Alter wirklich optimal."

Welchen Effekt spürst du in deinem Alltag?

Ich merke, dass ich durch das Training einfach besser gelaunt bin und fit für den Tag. Meinem Körper gefällt es und für mich ist es der perfekte Start in den Tag. Ich merke auch, dass sich die Körperspannung generell verbessert. Ich habe mein Trainingsziel nicht darauf ausgelegt abzunehmen – mein Körpergewicht schwankt immer drei Kilo auf- oder abwärts – ich merke, dass mein Gewicht mich nicht glücklicher macht, wenn es weniger ist. Mein Fokus liegt darauf, wirklich etwas für mich zu tun. Ich merke, dass mein Körper danach verlangt – es hat einen Einfluss auf den Cholesterinspiegel, auf die Verdauung und generell auf den Stoffwechsel, da merkt man schnell einen Unterschied, wenn man länger nicht trainiert.

"Ich war immer sehr zufrieden mit dem Konzept, der persönlichen Betreuung

und dem unglaublich tollen Team – durch die erweiterten Öffnungszeiten kann ich jetzt auch

vor der Arbeit schon trainieren kommen und bin dadurch total flexibel, das gefällt mir!"

Was hat sich für dich seit der Umstellung verändert?

Das Training ist immer noch toll, die Geräte sind gut und effektiv und die Betreuung war immer schon super – da hat sich nichts verändert. Ich finde es aber wirklich bemerkenswert, wenn sich Frauen selbständig machen und unabhängig arbeiten – einfach ihr Ding machen – so etwas gehört auch unterstützt!

Erzähle doch bitte kurz von deiner Erfahrung mit der fitboutique.

Vor etwa 5 Jahren bin ich das erste Mal in das Studio gekommen – ich war gleich begeistert von dem engagierten Team und dem Zirkeltraining und habe mich sofort für eine Mitgliedschaft entschieden. Ich hatte davor lange keinen Sport gemacht und da habe ich wirklich einen großen Unterschied bemerkt, ganz besonders beim Langlaufen. Ich gehe in den Winterferien immer mit meiner Familie Langlaufen und in dem Jahr, in dem ich zum Trainieren begonnen habe, habe ich eine große Veränderung bemerkt: ich hatte plötzlich so viel Kraft! Das war wirklich schön. Das ist wirklich ein Sport, bei dem der ganze Körper beansprucht wird, den Unterschied habe ich erst gemerkt als ich meine Trainingspause hatte – in dem Winter darauf war das Langlaufen um so vieles anstrengender. Da habe ich erst richtig gesehen, dass meinem Körper das Training fehlt. Das heißt, diesen Winter werde ich wieder top fit sein!

"In der fitboutique fühle ich mich einfach wie zu Hause. Ich genieße die

entspannte und familiäre Atmosphäre im Studio bei jedem Training." 

Was ist das besondere an der fitboutique für dich?

Es gibt kein Konkurrenzdenken oder Stress in der fitboutique. Ich habe oft den Eindruck in andere Fitnessstudios geht man um sich selbst oder seine neue Sportkleidung zu zeigen – quasi sehen und gesehen werden. Doch das ist nicht meine Intention, wenn ich trainieren gehe. Ich möchte einfach etwas für meinen Körper tun und Zeit für mich haben. In meinem fitboutique-Studio fühl ich mich einfach wohl. Da kann ich ungeschminkt und quasi im Pyjama hinüber fahren, wenn mir danach ist und meine Runden im Zirkel drehen. Ich muss mich nicht extra dafür herrichten – da fühlt man sich wie zu Hause.

Ich kenne einige von den Frauen in der fitboutique schon recht gut. Es gibt mittlerweile wirklich viele Stammkundinnen, die schon seit Jahren im Studio trainieren. Das liegt sicher ganz stark an der Studioleitung und der Art und Weise wie das Studio geführt wird. Das spürt mein einfach auch im Studioalltag.

Man merkt das auch an den Trainerinnen, das ganze Team hält zusammen strahlt eine Leidenschaft und Freude aus – daran merkt man, dass ein Unternehmen gut geführt wird.

Das Training in der fitboutique ist „Zeit für dich“. Wie genau würdest du das beschreiben?

Das ist eine Zeit, in der ich nicht an die Arbeit denke und nicht an die Erledigungen, die ich noch zu tun habe. Es ist mein Freiraum und während meines Besuchs in der fitboutique konzentriere ich mich bewusst auf das Training und mich selbst. Es ist wichtig, dass man sich da abgrenzen kann und sich diese Zeit für sich selbst nimmt. Als Marketingleiterin habe ich einen sehr verantwortungsvollen und auch stressigen Beruf, den ich aber sehr gern ausübe. Ich mache diesen Job jetzt schon sehr lange und habe gelernt, dass die Work-Life Balance wirklich wichtig ist.

"Das wichtigste ist, dass man sich wohl fühlt, ganz egal wieviel man wiegt."

 

Möchtest du abschließend noch etwas sagen?

Im Laufe meines Lebens merke ich immer mehr – es geht darum glücklich zu sein, gesund zu sein – und nicht darum ob ich 3 Kilo mehr oder weniger habe. Wohl muss man sich fühlen.