So kannst du eine Diät beenden ohne den Jojo-Effekt in Kauf zu nehmen

Grundsätzlich und ehrlicherweise ist zu erwähnen, dass wir den Jojo-Effekt nach einer Diät nicht gänzlich vermeiden können. Vielmehr geht es darum, den Jojo-Effekt und dessen Folgen so gering wie möglich zu halten. Wie der Jojo-Effekt entsteht und warum es das überhaupt gibt, erklärt die fitboutique in diesem Artikel.

diät beenden ohne jojo effekt

Der Jojo-Effekt nach einer Diät

Der Jojo-Effekt ist die Gewichtszunahme nach einer Diät. Dabei steigt das Körpergewicht auf das Niveau an, welches wir vor der Diät gehabt haben, oder geht darüber hinaus.


Warum ist das so?

Die Begründung darin liegt in unseren Genen und dem evolutionären Überlebenstrieb des Menschen. Eine Diät, vor allem wenn diese zu stark praktiziert wird, versetzt unseren Körper in eine gewisse simulierte Notsituation. Unser Körper denkt Aufgrund der negativen Kalorienbilanz (Körper verbraucht mehr Kalorien, als er bekommt), dass er möglicherweise verhungern könnte. Eine übertriebene Diät reduziert die tägliche Kalorienzufuhr auf ein Minimum, welches sogar unter unserem eigenen Grundumsatz liegt. Da schlagen im Körper alle Signale auf Alarmstufe rot. Die natürliche Reaktion unseres Körpers ist, dass er nach der Diät alles was er bekommt einlagert um sich seine wohlverdienten Reserven wieder aufzubauen. Und je größer die Not war, umso mehr will der Körper einlagern um für „schlechte Zeiten“ gut gerüstet zu sein.


Problem: Wir leben in keinen schlechten Zeiten, zumindest nicht was unser Kalorien-Angebot betrifft. Aber wir können unserem Körper durch unser Bewusstsein auch nicht erklären, dass die Diät nur eine simulierte Notsituation ist um unserem im Prinzip unnatürlichem Schönheitsideal zu folgen.


Die Kommunikation mit unserem Körper erfolgt nicht über die Sprache. Wir können uns nicht einfach so schlank-denken. Doch, wir können uns durchaus schlank-denken, aber nur in der Sprache, die unser Körper versteht. Und dafür müssen wir unseren Körper kennen und seine Sprache verstehen. Im Fall einer Diät laufen wir Gefahr, die falschen Signale an unseren Körper zu senden. Daher ist es umso wichtiger, dass wir bei einer Diät sehr sorgsam, stressbefreit und möglichst exakt vorgehen, um den Kollateralschaden des Jojo-Effekts so gering wie nur möglich zu halten.


Fehler im Rahmen einer Diät

Ein großer Fehler einer Diät liegt in der Ungeduld verwurzelt. Ungeduldige Menschen neigen oft dazu, vom Körper zu schnell zu viel zu verlangen. Zum sich „Schlank-Denken“ gehört auch, die Sache stressbefreit anzugehen, ohne sich selbst einem Druck auszusetzen und den Körper die nötige Zeit zu geben, ohne Stress sein Gewicht allmählich zu reduzieren. Kurzfristige Erfolge sind hier leider nicht zu erwarten. Diese emotionale „Hunger-Phase“ gilt es dabei im Vertrauen auf den künftigen Erfolg zu bewahren und sich dabei einfach wohl zu fühlen. Insofern denken wir uns selbst schlank.


Ist eine Diät überhaupt sinnvoll?

Ein weiterer gravierender Fehler ist bei manchen Menschen überhaupt der Wunsch eine Diät zu machen. Für einige Menschen macht es überhaupt keinen Sinn, ihren Körper in diesen simulierten Ausnahmezustand zu versetzen. Speziell bei sportlichen Menschen stellt sich die Frage der Sinnhaftigkeit.


Wenn du dir nicht sicher bist, ob eine Diät für dich sinnvoll ist, dann wende dich als Mitglied der fitboutique an unsere Trainerinnen, die dir bei der Entscheidungsfindung zur Seite stehen und dich kompetent beraten. Die fitboutique bietet maßgeschneiderte Ernährungspläne zum Abnehmen, Gewicht halten und den Muskelaufbau.


Die große Gefahr bei sportlichen Frauen

Bei einer unkontrollierten Diät kann es leider vorkommen, dass der Körper nicht nur auf die ungeliebten Fettdepots abbaut, sondern auch auf unser Muskeleiweiß zurückgreift, sprich Muskelmasse abbaut. Dieser unerwünschte Muskelabbau birgt mehrere Gefahren, so auch den Umstand, dass unser Grundumsatz abnimmt. Weniger Muskelmasse bedeutet, dass wir von Grund auf weniger Kalorien verbrauchen. Und speziell bei sportlichen Frauen, die sich eigentlich energiereich und ausreichend ernähren sollten, kann hier sehr leicht ein Teufelskreis / Abwärtsspirale entstehen, die nicht nur dick macht, sondern auch launisch, gereizt, gestresst und unbehaglich.


WICHTIG: Sich schlank-denken hat auch etwas mit Wohlbefinden zu tun!


Tipps für eine Diät ohne Jojo-Effekt

Das Vermeiden von sogenannten leeren Kalorien steht ganz oben auf der Regelliste. Leere Kalorien sind jene die uns energetisch praktisch nichts bringen. Leere Kalorien finden wir in Weißbrot, Limonaden und diversen Fertigprodukten. Das was wir dringend benötigen sind Proteine. Die tägliche Protein-Zufuhr entsprechend zu erhöhen, macht auf jeden Fall für die meisten Frauen Sinn. Wichtig ist aber auch in diesem Zusammenhang, dass wir unbedingt ausreichend (Leistungswasser, ohne Kohlensäure) trinken. Eine ausreichende Protein-Zufuhr verhindert zudem bis zu einem gewissen Grad bei einer Diät mit negativer Kalorienbilanz, dass Muskelmasse abgebaut wird. Das erleichtert wesentlich den Abnehmprozess und schützt den aktiven Bewegungsapparat vor dem Abbau. Und natürlich ausreichend Bewegung (Sport), sowie Stressreduktion mit ausreichend Ruhephasen sollten dabei auch nicht fehlen, um das Wunschgewicht ohne übertriebenen Ausnahmezustand zu erreichen.


Das ideale Ziel einer gesunden Diät

Auch wenn dies gegen das Geschäftsmodell vieler Diät-Anbieter spricht, sind wir uns einig, dass das Ziel einer Diät nicht das Reduzieren von Körpergewicht ist, sondern vielmehr der Beginn eines neuen, bewussten und gesunden Lebensstils ist, der einen Teil der Diät-Maßnahmen im gesunden Ausmaß langfristig in unserem Alltag integriert.


Gesund abnehmen mit der fitboutique

Ein wesentlicher Eckpfeiler für den Erfolg der fitboutique ist das Abnehmprogramm für Frauen, welches speziell auf die Bedürfnisse der Frau abgestimmt ist. Wir erklären auch warum das Verlieren von Bauchfett für die Frau so schwierig ist und was es mit der Stoffwechselbeschleunigung auf sich hat.

Kategorien