Pilates: Übungen für Anfänger

Die weltweit bekannte - und vor allem anerkannte - Pilates-Methode ist ein Ganzkörpertraining welches speziell isometrische Kräftigungsübungen für den Beckenboden, Bauch und Rücken in den Fokus stellt. Die Körpermitte ist für einen gefestigten Stand, Bewegungs- und Lebensstil ein sehr zentrales Element für unsere physische, und letzten Endes auch psychische, Gesundheit. In diesem Beitrag schauen wir uns Basisübungen von Pilates an, die am besten für Anfänger geeignet sind.

pilates übungen für anfänger

Die wesentlichen Bereiche des Pilates sind:

  • Kraft

  • Beweglichkeit

  • Atmung

Bei der Übungsdurchführung spielen mentale Kontrolle, Konzentration und eine präzise Übungsausführung eine große Rolle. Jede Bewegung wird ganz bewusst und kontrolliert im Einklang mit der Atmung durchgeführt. Diese Herangehensweise birgt auch ein gewisses mentales Training in sich. Ein Ziel von Pilates ist es auch, den Körper in einen „Flow“, einen Fluss zu bekommen um die Effekte des Trainings optimal nutzen zu können.


Insofern geht es nicht darum, die Übungen zu machen, sondern die Übungen mit Ruhe, echter Konzentration und einer gewissen Gelassenheit in entspanntem Zustand zu machen. Wenn wir uns in diesem erwünschten Flow sind, dann hat das Pilates-Training etwas „Meditatives“ welches nicht nur unseren Körper stärkt, sondern auch unser Gemüt streichelt. Pilates richtig ausgeführt hilft uns nicht nur stark zu sein, sondern auch gleichzeitig dabei zu entspannen.


Daher ist die wichtigste Grundregel für Anfänger: sei entspannt, ruhig und gelassen bei deinem Pilates-Training. Lasse den Alltag hinter dir und sei zur Gänze im „Hier und Jetzt“, damit du dich zu hundert Prozent auf die Übungen einlassen kannst.


Nutze die Atmung zur Anspannung und Entspannung


Wir trainieren mit der Atmung im Pilates unser Zwerchfell. Atme gleichmäßig und so ruhig wie möglich. Lasse dich nicht aus deinem Konzept / Flow bringen. Synchronisiere deine Bewegungen mit deinen Atemzügen. Die Suche nach dem eigenen Rhythmus ist eine bewusste Entdeckungsreise in unserem Körper.


Wir führen alle Bewegungen fließend aus. Der Bewegungsfluss ist langsam, gleichmäßig und kontrolliert. Als Hilfestellung ist beispielsweise ruhige Chillout-Musik ratsam, die uns entschleunigt. Pilates hilft uns auch bei der sogenannten Zentrierung unseres Körpers. Hier sprechen wir vom sogenannten Powerhouse (zwischen Brustkorb und Becken), welches in hohem Maße für die Beschwerdefreiheit unseres Rückens mitverantwortlich ist.


Grundsätzlich ist es empfehlenswert, dass Anfängerinnen zu Beginn Pilates mit Hilfe von erfahrenen Trainerinnen durchführen und die Grundprinzipien dadurch richtig erlernen. Falsch Erlerntes im Nachhinein zu korrigieren ist in den meisten Fällen viel mühsamer. Wenn es uns wirklich wichtig ist, das Optimum aus Pilates für uns selbst zu nutzen, dann ist eine richtige Herangehensweise von Beginn an wesentlich. Daher steht das fitboutique-Team gerne zur Verfügung.


Pilates Übungen für Anfänger zum selber ausprobieren


Es gibt eine Vielzahl an grundsätzlich sehr einfachen Pilates-Übungen, die in ihrer richtigen Anwendung aber durchaus komplex sein können. Eine sehr umfangreiche Sammlung von Übungen stellt beispielsweise pilatesclub.de online zur Verfügung. Hier können wir uns vielseitig inspirieren lassen von der facettenreichen Auswahl an Übungen.

Kategorien