Athletic Flow Workout – HIIT-Training und Yoga

Die Welt des Sports ist voller Trends, neuer Varianten und Kombinationen aus unterschiedlichsten Bereichen und Meinungen dazu. Das Athletic Flow Workout wurde in der Schweiz von Nora und Simon Kisten erfunden. Wie Women’sHealth berichtet, haben die beiden darüber zu streiten begonnen, wer von ihnen fitter ist. Nora war von ihrer Stärke aus dem Yoga überzeugt und Simon über seine Fitness als langjähriger Trainer.

Dieser kleine Streit hat dazu geführt, dass beide auf die Idee gekommen sind, ein Trainingskonzept zu entwickeln, welches die besten Teile ihrer Sportwelten miteinander verbindet. Und so wurde das Athletic Flow Workout geboren, ein Trainingskonzept, welches HIIT-Training (High Intensity Intervall Training) und das Savasana aus dem Yoga zur Tiefenentspannung am Ende der 60 Minuten langen Trainingseinheit kombiniert.


Aufbau einer Athletic Flow Workout-Einheit

Das Athletic Flow Workout ist ein Gruppentraining, welches durch erfahrene und geschulte Trainer/innen angeleitet werden sollte. Erfahrung und Know how sind essentiell für den Erfolg der Trainingseinheit, speziell weil hier hoch intensive Übungen mit dem anderen Extrem - der Tiefenentspannung – kombiniert werden.


Zu passender Musik werden im Wechsel HIIT-Elemente und Savasanas durchgeführt. Eine Trainingseinheit dauert grundsätzlich 60 Minuten und besteht aus folgenden Teilen:

  • Warm-up

  • Bein-Training

  • Oberkörper-Training

  • Ganzkörper-Training

  • Core-Training

  • Savasana

Dieser Aufbau unterscheidet sich nun nicht wesentlich von anderen „ganzheitlichen“ Trainingseinheiten. Das wirklich besondere daran ist eben die Steuerung der Intensität, Anzahl der Wiederholungen, Dauer von Sätzen und Serien. So machen bereits Kleinigkeiten im Detail den großen Unterschied.


Warum Athletic Flow Workout?

Diese Frage muss sich jede/r selbst beantworten. Aus unserer Sicht ist es gut, immer wieder neue Reize zu setzen und einfach „Neues“ zuzulassen und auszuprobieren. Grundsätzlich ist es eine Frage der Motivation und ob es uns gut tut.


Bei Fragen dazu steht natürlich die fitboutique zur Verfügung – viel Spaß beim Training!

Empfohlene Einträge