Standorte

Belvederegasse 18
1040 Wien

Fasangartengasse 4a
1130 Wien

Musilplatz 15
1160 Wien

© fitboutique | Impressum | AGB | Datenschutz |

  • Facebook - Fitboutique
  • Instagram

Ab nach draußen! Outdoorsport als Ergänzung zum perfekten Workout

12.4.2018

Eeeeendlich ist es soweit, wir haben lange genug auf den Frühling gewartet und während die Temperaturen nach oben klettern, steigt auch die Lust darauf nach draußen zu gehen. Wir haben hier ein paar tolle Ideen zusammengesammelt, wie man sich zusätzlich zum Zirkeltraining in der fitboutique auch an der frischen Luft so richtig auspowern kann.

 

 

Nordic Walking

Allseits beliebt und ein grandioses Ausdauertraining. Beim Walken trainierst du nicht nur die Beine, sondern den ganzen Körper. Dein Fettstoffwechsel wird so richtig in Schwung gebracht und alles was man dafür braucht, sind gute Schuhe und eventuell Walking-Stöcke – wer diese verwendet, stärkt auch den Oberkörper und erhöht noch zusätzlich den Energieverbrauch. Wir empfehlen dir einen Einsteigerkurs zu machen, damit du die richtige Technik erlernst.

 

 

Radfahren

Gelenkprobleme? Ein paar Kilos zu viel? Dann ist diese Aktivität genau das richtige für dich. Aber auch alle anderen, die gerne flott im Freien unterwegs sind, werden beim Radfahren auf ihre Kosten kommen. Es trainiert Beine, Po und die tief liegende Rückenmuskulatur, außerdem kurbelt es den Kreislauf an und stärkt das Herz. Gemeinsame Radtouren mit der Familie machen gleich doppelt so viel Spaß!

 

 

Inlineskaten

Inlineskaten hat es so richtig in sich: neben einer Verbesserung der Balance und der Koordination, trainiert es deine Ausdauer und kräftigt noch dazu Beine und Gesäß. Da purzeln sie nur so, die Kalorien. Achte jedenfalls auf die richtige Schutzausrüstung!

 

 

 

Badmington

Einsteigern empfehlen wir ein lockeres Federballspiel im Park. Für Geübtere kann es bei einem Badmington-Match schon ganz schön anstrengend werden. Bei diesem Sport ist vor allem Schnelligkeit gefragt, aber auch Kraft und Gleichgewicht werden trainiert. Schnapp dir also gleich deine beste Freundin und ab geht’s zum Outdoorbadmington. Tipp: Wer eine noch schnellere Variante bevorzugt, kann sich einen Speedmington-Ball besorgen, das funktioniert sogar an windigen Tagen!

 

 

Golfen

Dieser Sport wird von den meisten Leuten immer noch belächelt, was die wenigsten aber wissen ist, dass beim Golfen mehr als 120 Muskeln bewegt werden. Bei einer kompletten Runde Golf mit 18 Löchern werden in etwa 1100 Kalorien verbrannt, zusätzlich kannst du deine Beweglichkeit und Konzentration verbessern.

 

Schwimmen

Lang ist es nicht mehr hin, dann eröffnen auch bei uns die Freibäder. Wenn es also warm genug ist, gibt es wohl kaum etwas Schöneres, als im nächsten Schwimmbad, See oder Badeteich ins kühle Nass zu springen. Schwimmen ist ein effektives und gleichzeitig sehr schonendes Training, das die Gelenke entlastet und die gesamte Muskulatur beansprucht. Kraulen sorgt für einen optimalen Energieverbrauch und ist vor allem bei Nackenproblemen zu empfehlen. Außerdem spricht nichts dagegen, nach dem Workout noch eine Runde in der Sonne zu entspannen!

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Waterrowing - Rudern ist angesagt!

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

July 10, 2019

Please reload

Archiv
Please reload